Geht doch …

… recht einfach: Morgens nach dem Kaffee zusammengepackt und gen Norden auf die Autobahn A1; 9 km Bosnien-Transit inklusive. Es ist vollbracht – jetzt können wir (Zitat Martin) „zur Not auch nach Hause laufen“. Nach der Erfahrung gestern entschließen wir uns, bis auf weiteres (bei entsprechendem Wetter) auf das Meer zu verzichten und durch das Landesinnere durch Kroatien zu fahren.

Im November waren wir bei Mirko nahe Makarska auf dem Campingplatz, jetzt finden wir nur 10 km Luftlinie entfernt bei Šestanovac eine freie Campsite am Fluß Cetina. Hier ist es genauso, wie wir uns das vorstellen: Wenige (einheimische und freundliche) Menschen, Stellplatz direkt am Wasser und die Möglichkeit nett biken zu gehen. Was auffällt: Hier gibt es im Gegensatz zu Griechenland wieder ausgeschilderte Bikerouten, sogar ein paar Singletrails sind dabei. Da sind die Kroaten schon weiter, auch wenn wir das Wegenetz nicht ganz verstanden haben und die Routendaten im Internet eher kryptisch zu lesen waren (gps-Datei wäre gut gewesen). Egal. Wir bleiben erstmal hier, morgen soll es hier „voll“ werden – es ist langes Wochenende und die Einheimischen aus Makarska und Split werden hier (an der Bar „Zlatna Dolina“, wo wir heute Abend sensationelle Fisch- und Fleischgrillgerichte serviert bekommen haben) erwartet. Wir sind nach einem erfrischenden Bad im Fluß und dem ein oder anderen kroatischen Bier entspannt (und inzwischen allein … in der Bar ;-)).

Alles so schön ruhig hier
Eine Ente…wenn man genau hinguckt: eine Entenfamilie
Die Kleinen auf dem Weg ins Wasser …
Schnell eine 40 km Biketour auf Komoot zusammengekloppt, grob orientiert an den rudimentären Informationen im WWW zum Wegenetz
Schilder, Markierungen und Infotafeln sind da – jedoch keine Infos zu Streckenlängen, Fahrtzeiten usw.
Es geht hoch zu einem Windpark
Die Dinger sind echt groß
Zurück an unserem Stellplatz für heute
Sterne – Küche (kein Scherz) für Fast- Food- Preis
Schöner geht kaum, oder?

4 Antworten auf “Geht doch …”

  1. Ward ihr eigentlich schon an den Plitvicer Seen?
    Zwar in der Saison sehr touristisch, aber vielleicht ist es ja jetzt coronabedingt noch leer.
    Uns hatte es sehr gut gefallen.
    VG
    Matthias

  2. Sind in die Richtung gefahren, aber abgedreht auf einen abgelegenen Campingplatz. War uns auf de Weg dahin irgendwie schon zu touristisch, auch wenn es wahrscheinlich, wie du sagst noch nicht richtig voll dort ist. Wir suchen uns jetzt was Schönes in Slowenien. Das ist ja noch nicht so als Urlaubsland bekannt…. Aber die Gegend ist schon beeindruckend hier. Nicht nur an der Küste ist Kroatien schön.

  3. Waren vor 3 Jahren mit dem Tourenrad im Hinterland unterwegs. Ist schon schön.
    Habt ihr den Triglav Nationalpark in Slowenien auf dem Plan?
    Sind damals nur mit dem Zug durch, sah aber toll aus.

    1. Danke für den Tip. Fahren jetzt über Maribor (bikepark), Jamenica (Flowtrail) nach Villach. Da kommen wir dort ja quasi vorbei. Wir lesen uns mal ein.

Schreibe einen Kommentar zu Matthias Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.